Berichterstattung Fight Club Plauen 2015

Ergebnisse und Eindrücke zum Fight Club Plauen 2015

Erneut konnte das Team des Shuri Gyms e.V. ein hochklassige Veranstaltung mit insgesamt 17 sportlich fairen Kämpfen auf die Beine stellen und die Gäste des Fight Club Plauen 2015 begeistern. Die Zuschauer in der Eventhalle des Möbel Biller in Plauen schauen gespannt auf den Ring, als die Kämpfer diesen zur Kämpfervorstellung betreten. 34 Kämpfer aus dem gesamten Bundesgebiet sowie der Tschechischen Republik sind angereist, um ihre Kräfte im Ring zu messen und ihr Können unter Beweis zu stellen. Unter den Kämpfern auch acht Kämpfer des Gastgebers. Bis kurz vor Veranstaltungsbeginn mussten an den Kampfpaarungen immer noch kleine Änderungen vorgenommen und  Kämpfe untereinander getauscht werden. Dies wäre jedoch ein normales Prozetere, so der Veranstalter.

Der erste Kampf des Abends wurde zwischen Mike Nowak vom Fausthaus Minden vs. Tobias Weigel aus dem Muay Thai Gym Thalheim über 3x2 Minuten Kickboxen ausgetragen. Über die volle Rundenzahl konnte Tobias mit abwechselnden Schlag- und Kickserien Punkten und den Kampf nach Punkten für sich entscheiden. 


Mit Anton Warsitz stand bereits im zweiten Kampf des Abends ein Lokalmatador des gastgebenden Shuri Gyms im Ring. Der 16 Jährige trainiert im Shuri Gym Lichtenstein und bestritt an diesem Abend seinen Debütkampf gegen Max Finzelberg vom Fighting Spirit Burg. Über den auf 3x2 Minuten angesetzten K1 Kampf konnte Anton sich gut behaupten, musste sich am Ende jedoch Max nach Punkten geschlagen geben.


Willi Rosenberger und Ronny Seidel traten im darauffolgenden Kampf für das Fausthaus Minden bzw. das Muay Thai Gym Thalheim gegeneinander an. Bereits in der ersten Runde hatte Willi, zusätzlich zu der körperlichen Belastung des Kampfes, nach einer Schlagserie von Ronny, mit starkem Nasebluten zu kämpfen, lies sich davon jedoch nicht beeindrucken und brachte den Kampf über die vollen drei Runden zum Abschluss. Nach Punkten musste er sich jedoch seinem Gegner geschlagen geben und so gewann Ronny Seidel aus Thalheim diesen, von beiden Kämpfern hart umkämpfte Duell nach Punkten.

Einen langen Atem in ihrem Kampf mussten Neklas Venema von Germania Leipzig vs. Sascha Müller vom Dukes Gym Daniel Dörrer in ihrem, über 2x 5 Minuten angesetzten MMA Kampf beweisen. Der erste von insgesamt drei angesetzten MMA Kämpfen des Abends wurde von den Kämpfern über die volle Distanz bestritten. Zehn Minuten volle Kraftanstrengung in denen die beiden Kämpfer sich nichts schenkten. Entschieden wurde der Kampf durch die Punktevergabe der Kampfrichter, wonach Niklas Venema diesen für sich entscheiden konnte.



Den einzigen Frauenkampf des Abends bestritten Madeleine Barthold vom gastgebenden Shuri Gym e.V. vs. Vanessa Wendt vom La Onda Magdeburg. Madeleine, welche im Shuri Gym Zwickau das Kindertraining leitet und selbst auch dort trainiert konnte in dem Kampf den Größenunterschied zu ihrer Gegnerin zwar gut kompensieren, musste sich am Ende Vanessa jedoch nach Punkten geschlagen geben. So ging dieser Sieg nach Magdeburg.



Vor der ersten Pause des Abends bekamen die Zuschauer noch einen klassischen Boxkampf zwischen Robby Alsdorf vom Boxklub Zschopau vs. Tony Meyer vom Shuri Gym Plauen zu sehen. In dem über 3x2 Minuten angesetzten Kampf konnte der, sonst im K1 heimische Tony seinen Gegner von Beginn an mit überlegten Schlagkombinationen in Schach halten und diesen Kampf am Ende der drei Runden, nach Punkten für sich entscheiden.



Bleibenden Eindruck, nicht nur bei seinem Gegner Tom Mendez, vom Alster Gym Hamburg sondern auch bei den Zuschauern, hinterließ der Kämpfer vom Muay Thai Gym Thalheim, Maximilian Drechsel. Der über 3x2 Minuten angesetzte K1 Kampf wurde, bereits in der ersten Runde durch den Handtuchwurf aus der Ecke des Hamburger Kämpfers beendet. Grund dafür war eine harte und andauernde Schlag-, Kickserie des Kämpfers aus Thalheim, der Tom nicht ausweichen konnte und nach 35 Sekunden nichts mehr entgegenzusetzen hatte. Damit ging der Sieg in dem kürzesten Kampf des Abends verdient an Maximilian Drechsel vom Muay Thai Gym Thalheim.



Mit Marek Koci vom TKB Teplice und Tim Constabel vom La Onda Magdeburg wurde der erste Kampf des Abends mit internationaler Beteiligung ausgetragen. Der über 3x2 Minuten angesetzte K1 Kampf ging über die volle, von beiden Kämpfern hart umkämpfte Distanz, nach welcher die Kampfrichter Tim Constabel nach Punkten vorn sahen. Somit ging der Sieg nach Magdeburg an Tim Constabel.



Einen weiteren Kampf mit Beteiligung eines Shuri Kämpfers bestritt Christian Stein vom Shuri Gym Zwickau vs. Danny Jusczak vom Kraftwerk AG Roßitz. Auch dieser Kampf, angesetzt über 3x2 Mintuen K1 wurde über die volle Distanz ausgetragen, nach der sich Christian, trotz Größenvorteil, seinem Gegner aus Roßitz nach Punkten geschlagen geben musste. Der Sieg in diesem Kampf ging somit an Danny Jusczak.

Ebenfalls für das Shuri Gym Zwickau trat im darauf folgenden Kampf Tomas Supej in den Ring. Dieser trat über 3x2 Minuten K1 gegen den vom Agoge Gym kommenden Roman Stemel an und konnte sich über die volle Kampfdauer beweisen. Tomas gewann somit diesen hart umkämpften Kampf nach Punkten.


Der zwei MMA Kampf des Fight Club Plauen 2015 wurde zwischen Adrien Nötzold von der Kraftwerk AG Roßitz vs. David Erd vom Dukes Gym Daniel Dörrer ausgetragen. Auch dieser Kampf wurde zur nervenzerreisenden Probe für die angereisten Fans und zu einer echten Kraft- und Ausdauerprobe für die Kämpfer, denn diese schenkten sich in den auf 2x5 Minuten angesetzten Kampf nichts und ließen über die gesamte Kampfdistanz nicht voneinander ab. Der Sieg ging in diesem Kampf nach Punkten an David Erd und somit an das Dukes Gym Daniel Dörrer.



Im klassischen Boxen und über eine Kampfdauer von 3x2 Minuten, trennten sich im 12. Kampf des Abends, Youssef Ben Ali vom Fausthaus Minden vs. Marcel Schneider vom Boxklub Zschopau, nach einem technisch guten und hart umkämpften Kampf, mit einem Unentschieden. Marcel, der sich zum Ende der ersten Runde einen Cut über linken Auge zuzog, lies sich davon nicht beeindrucken und bestritt den Kampf bis zum Schluss.



Ebenfalls für das Dukes Gym Daniel Dörrer trat Markus Voigt über 3x2 Minuten, gegen Rocky Stöbe von der Muay Thai Gruppe Leipzig in den Ring. Markus, der das Publikum in den gesamten drei Runden mit Highkicks zum Kopf seines Gegners immer wieder in Staunen versetzte gewann diesen, von beiden Kämpfern hart umkämpften Fight, am Ende nach Punkten.



Keine leichte Aufgabe erwartete den tschechischen Kämpfer vom TKB Teplice Jakub Kocman, als dieser gegen Martin Langner, welcher für das Shuri Gym Plauen in den Ring stieg, sich über 3x2 Minuten K1 beweisen musste. Martin, der eine große Fangemeinde in der Halle hinter sich hatte, konnte von Beginn an Druck auf den Kämpfer aus Tschechien aufbauen. Dieser konnte den Schlägen und Kicks jedoch gut stand halten und sich über die volle Kampfdistanz beweisen. Am Ende des Kampfes ging der Sieg nach Punkten an Martin Langner.



Hart, spannend und kurz, das waren die Erwartungen, welche die Zuschauen an den Kampf des Lokalmatadoren Tim Richter sicherlich von Beginn an hatten. Tim, der gegen Tomas Dubsky vom Gladiators Gym Passau über 2x5 Minuten MMA antrat konnte diesen Erwartungen gerecht werden und seinen Gegner nach bereits 1:30 Minuten in der ersten Runde durch einen Armhebel besiegen.  Nach einem kurzen Schlagabtausch im Stand gingen die Kämpfer durch einen Wurf von Tomas auf den Boden, wo es Tim im weiteren Kampfverlauf gelang, Tomas in den Armhebel zu bekommen und diesen zur Aufgabe zu zwingen.


Im letzen Duell, vor dem Kampf um die Deutsche Meisterschaft im K1 der IFCA, traten  Emanuel Sowa vom Shuri Gym Zwickau gegen Ulrich Heddergott vom Alster Gym Hamburg über 3x2 Minuten K1 gegeneinander an. Emanuel der zum wiederholten Male sein gesamtes Können unter Beweis stellen und seine komplette Energie in den Kampf kompensieren konnte, gewann diesen Kampf nach Ende der drei Runden, nach Punkten.


Den Meisterschaftkampf im K1 der IFCA bestritten Eugen Weber vom Shuri Gym Plauen gegen Mario Platz von der Kraftwerk AG Roßitz. In dem über 3x3 Minuten angesetzten und von beiden Kämpfern hart umkämpften Kampf über die volle Distanz konnte sich am Ende Eugen Weber nach Punkten durchsetzen und diesen Kampf gewinnen. Damit ist Eugen Weber vom Shuri Gym Plauen der neue Deutsche Meister im K1 der IFCA.


Mit diesem Kampf endete eine spektakuläre und hochklassige Veranstaltung im Möbel Biller Plauen, für deren Gelingen sich die Veranstalter bei allen Sponsoren, den Helfern, den angetretenen Kämpfern und vor allem den zahlreichen Zuschauern bedanken möchten. Der nächste Fight Club findet am 07. Mai 2016 in Fraureuth statt.

 

 

 Bildergalerie des Fight Club Plauen 2015